Bildschirmfoto 2017-10-12 um 12.30.53
info4dsb

Datenschutz geht jeden an!

icast
Blog

Das Grundgesetz gewährleistet jeder Bürgerin und jedem Bürger das Recht, über Verwendung und Preisgabe seiner persönlichen Daten zu bestimmen. Geschützt werden also nicht Daten, sondern die Freiheit der Menschen, selbst zu entscheiden, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über sie weiß. [Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit]

Ohne Passwort(!) als root(!) unter macOS 10.13 (High Sierra) unterwegs - kritische Sicherheitslücke

Inzwischen ist man es schon fast gewöhnt, in schneller Folge gibts von Apple Software-Updates mit Fehlerbehebungen etc. Das betrifft alle Produkte und natürlich auch das mac-Betriebssystem. Doch wer hätte das gedacht, dass Apple ein solcher Fehler unterläuft, der nun wirklich nicht als Lapsus abgetan werden kann.
Es ist selbst in der aktuellen Version macOS 10.13.1 möglich sich ohne viel Federlesen root-Rechte zu beschaffen. Die Betas von 10.13.2 soll es auch noch betreffen.

Der root-Account ist per default OHNE Passwort!!!

Also, wer es noch nicht gemacht hat: Aktiviere an deinem Mac den root-Account und vergib ein Passwort! Sofort!

Der Apple-Support sagt dir hier wie das gemacht wird: https://support.apple.com/de-de/HT204012


Die komplette Story bei Heise-online:
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Schwere-Sicherheitsluecke-root-ohne-Passwort-mit-macOS-High-Sierra-3903707.html

Veröffentlicht am 29.11.2017 8:54 Uhr.

Deutsche Telekom plant eigene smarte Lautsprecher

Veröffentlicht am 15.11.2017 9:24 Uhr.

Facebook-Spiele sind datenschutzwidrig! [Datenschutz-Notizen]

"Das Kammergericht Berlin verkündete im Rechtsstreit zwischen der Facebook Ireland Limited und dem Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände- Verbraucherzentrale e.V. am 22. September 2017 sein Urteil[1],...."[Datenschutz-Notizen.de]

zum Artikel auf Datenschutz-Notizen.de:
https://www.datenschutz-notizen.de/facebook-spiele-sind-datenschutzwidrig-4119493/

Veröffentlicht am 14.11.2017 12:15 Uhr.

iPhone X Gesichtserkennung mit Maske ausgetrickst [futurezone]

Apple hat behauptet, dass Face ID nicht einmal durch Masken von Hollywood-Maskenbildnern getäuscht werden kann. IT-Security-Forscher beweisen das Gegenteil.

zum Artikel auf futurezone:
https://futurezone.at/produkte/iphone-x-gesichtserkennung-mit-maske-ausgetrickst/297.710.038

Veröffentlicht am 12.11.2017 15:16 Uhr.

Autodaten: Tüv gibt Herstellern kontra [Mittelbayerische Wirtschaft]

"München.Den deutschen Autoherstellern bläst beim Geschäft mit Fahrzeugdaten verschärfter Wind entgegen: Neben den Versicherern macht nun auch der Tüv Front gegen das Konzept der Industrie. Dabei geht es sowohl um die Sicherheit als auch um das Geschäft mit den Fahrzeugdaten, das als großer Zukunftsmarkt gilt.
 ......."[Mittelbayerische Wirtschaft]

zum Artikel in auf „Mittelbayerische Wirtschaft“:
http://www.mittelbayerische.de/wirtschaft-nachrichten/autodaten-tuev-gibt-herstellern-kontra-21840-art1579147.html

Veröffentlicht am 02.11.2017 14:21 Uhr.

Smartwatch für Kinder: Zugriff auf Kamera, Mikrofon und Standort möglich [Dr.Datenschutz]

"Die norwegische Verbraucherschutzzentrale hat in einem Test erhebliche Mängel bei einer Reihe speziell für Kinder entwickelter Smartwatches festgestellt. Als Resultat wird vom Kauf solcher Uhren abgeraten, da sie die Sicherheit von Kindern eher gefährden."[Dr.Datenschutz]

zum Artikel aud Datenschutzbeauftragter-Info:
https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/smartwatch-fuer-kinder-zugriff-auf-kamera-mikrofon-und-standort-moeglich/

Veröffentlicht am 27.10.2017 10:07 Uhr.

Elektrische Zahnbürsten: Oral-B-App sendet unnötig viele Daten [Stiftung Warentest]

"Manche elektrische Oral-B-Zahnbürsten wie die Genius 9000 im aktuellen Test ermöglichen Technikfans, ihr Zähneputzen per Smartphone-App zu über­wachen. Die kostenlose Zahnputz-App ist für die Betriebs­systeme Android und iOS erhältlich. Wir haben sie ausprobiert und das Daten­sende­verhalten getestet. Ergebnis unseres Schnell­tests:..." [Stiftung Warentest]

zum Artikel auf test.de:
https://www.test.de/Elektrische-Zahnbuersten-Oral-B-App-sendet-unnoetig-viele-Daten-5237412-0/

Veröffentlicht am 25.10.2017 15:20 Uhr.